Oberschenkelstraffung

Narkose

Vollnarkose: 2-4 Stunden

Operationsdauer

2 bis 4 Stunden

Narben

Je nach Aufwand und Umfang des Eingriffs kann das Narbenbild variieren.

Mieder

6 bis 8 Wochen

Arbeitsfähig

2-6 Wochen

Kosten und Finanzierung

Ab 3.000 €, je nach Eingriff.

Kontaktiere uns

    Mit unserer innovativen Radiofrequenzbehandlung können wir Ihnen eine Alternative zu einem konventionellen Eingriff anbieten.

    Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei uns mit dem Marktführer in der Radiofrequenzbehandlung behandeln zu lassen. Informieren Sie sich über eine Oberschenckelstraffung mit Morpheus8, oder Bodytite vom Marktführer INMODE.

    Über die Behandlung

    Die Oberschenkelstraffung ist ein chirurgischer Eingriff, der darauf abzielt, überschüssige Haut und Fett von den Oberschenkeln zu entfernen, um ein strafferes und glatteres Erscheinungsbild zu erzielen. Dieser Eingriff ist besonders beliebt bei Patienten, die erhebliches Gewicht verloren haben oder bei denen die Hautelastizität aufgrund des natürlichen Alterungsprozesses nachgelassen hat. Durch die Straffung der Haut und die Konturierung der Oberschenkel können Patienten ein jugendlicheres und proportionierteres Aussehen erzielen.

    Verschiedene Arten, eine Halsstraffung durchzuführen

    Es gibt verschiedene Techniken der Oberschenkelstraffung, je nach den spezifischen Bedürfnissen des Patienten:

    • Innere (mediale) Oberschenkelstraffung:
      • Ziel ist der innere Oberschenkelbereich.
      • Der Schnitt wird in der Leistengegend gemacht.
    • Oberschenkelstraffung mit Radiofrequenz
      • Kombinierteine Liposuction und die Straffung mit Radiofrequenz.
      • Bietet eine umfassende Konturierung des gesamten Oberschenkelbereichs.

    Die Wahl der Technik hängt von der Menge und Position des überschüssigen Gewebes sowie von den ästhetischen Zielen des Patienten ab.

    Verlauf des Eingriffes

    Der Verlauf des Eingriffs der Oberschenkelstraffung ist sorgfältig geplant, um sicherzustellen, dass die Patienten die bestmöglichen Ergebnisse erzielen:

    • Beratung:
      • Diskussion über die Erwartungen und Ziele des Patienten.
      • Auswahl der am besten geeigneten Technik.
    • Vorbereitung:
      • Anweisungen zur Vorbereitung, einschließlich Ernährung und Medikation.
      • Planung der spezifischen Details des Eingriffs.
    • Eingriff:
      • Durchführung des Eingriffs mit dem Ziel der Entfernung von überschüssigem Fett und Haut und Straffung des verbleibenden Gewebes.
    • Nachsorge:
      • Anleitung zur Pflege des behandelten Bereichs und zur Minimierung von Beschwerden.
      • Regelmäßige Nachuntersuchungen zur Überwachung des Heilungsprozesses.

    Die Oberschenkelstraffung kann das Selbstvertrauen und das Wohlbefinden der Patienten erheblich steigern, indem sie ein strafferes und ästhetisch ansprechenderes Erscheinungsbild der Oberschenkel bietet. Es ist wichtig, realistische Erwartungen zu haben und sich von einem erfahrenen plastischen Chirurgen beraten zu lassen.

    Stephanie Engel - jameda.de

    Eine Oberschenkelstraffung ist ein chirurgischer Eingriff, der darauf abzielt, überschüssige Haut und Fett von den Oberschenkeln zu entfernen, um ein strafferes und glatteres Erscheinungsbild zu erzielen.

    Die Oberschenkelstraffung eignet sich für Personen, die überschüssige Haut und Fett an den Oberschenkeln haben, oft als Folge von erheblichem Gewichtsverlust oder natürlichen Alterungsprozessen.

    Der Eingriff beginnt mit einer Beratung, gefolgt von der Vorbereitung, dem eigentlichen chirurgischen Eingriff und der anschließenden Nachsorge.

    Die Dauer des Eingriffs variiert, dauert in der Regel aber 2 bis 3 Stunden.

    Der Eingriff wird unter Anästhesie durchgeführt, um Schmerzen zu vermeiden. Nach dem Eingriff können Schmerzmittel verschrieben werden, um Beschwerden zu lindern.

    Die Erholungszeit variiert, in der Regel können Patienten jedoch nach 4 bis 6-8 Wochen zu normalen Aktivitäten zurückkehren.

    Mögliche Risiken umfassen Infektionen, Blutungen, schlechte Wundheilung und Narbenbildung. 

     

    Die Ergebnisse sind unmittelbar nach dem Eingriff sichtbar, verbessern sich jedoch weiter, während die Schwellung abklingt und die Haut heilt, meist  innerhalb von 3 bis 6 Monaten.

    Ja, es gibt Narben, aber ein erfahrener Chirurg wird die Schnitte so platzieren, dass sie so unauffällig wie möglich sind und leicht von Kleidung verdeckt werden können.

    Ja, eine Oberschenkelstraffung kann mit anderen körperkonturierenden Eingriffen wie einer Bauchdeckenstraffung oder Liposuktion kombiniert werden.

    Kontaktiere uns

    Kontaktaufnahme zu Oberschenckelstraffung in Berlin

      Telefonisch erreichbar

      Auch per WhatsApp erreichbar

      Hier klicken um Chat zu öffnen