Faltenunterspritzung

Narkose

Vollnarkose

Operationsdauer

2 bis 3 Stunden

Narben

Je nach Aufwand und Umfang des Eingriffs kann das Narbenbild variieren.

Mieder

6 bis 8 Wochen

Arbeitsfähig

Faden lösen sich selber auf, Drainagen nach 1 bis 3 Tage

Kosten und Finanzierung

Ab 5.500 €, je nach Eingriff.
Persönliches Finanzierungsangebot möglich

Kontaktiere uns

    Über die Behandlung

    Jeden Tag setzt sich unsere Haut zahlreichen Umweltfaktoren aus, die den Alterungsprozess beschleunigen können. Dazu gehören Sonneneinstrahlung, Umweltverschmutzung und natürlich die Zeit. Falten sind ein unvermeidliches Zeichen der Hautalterung. Für viele Menschen sind sie jedoch mehr als nur ein Zeichen des Alterns – sie können das Selbstwertgefühl beeinflussen und zu Unsicherheiten führen. Eine Faltenunterspritzung ist eine nicht-chirurgische Methode um ein jugendlicheres Aussehen wiederherzustellen.

    Was ist Faltenunterspritzung?

    Die Faltenunterspritzung ist ein kosmetisches Verfahren, bei dem Füllstoffe verwendet werden, um feine Linien und Falten zu glätten und das Volumen in bestimmten Gesichtsbereichen wiederherzustellen. Sie ist eine der beliebtesten nicht-chirurgischen ästhetischen Behandlungen weltweit.

     

    Methoden der Faltenunterspritzung

    Hyaluronsäure-Füller: Diese Art von Füllstoff ist am beliebtesten und wird verwendet, um Volumen zu liefern und Wasser in der Haut zu speichern. Bekannte Marken sind Juvederm und Restylane.

    Kalziumhydroxylapatit: Ein etwas dichterer Füllstoff, der häufig für tiefere Falten und Konturierungen verwendet wird, z.B. HArmonyCa.

    Poly-L-Milchsäure (PLLA): Ein biologisch abbaubarer und biokompatibler Füllstoff, der das Volumen wiederherstellt und die Kollagenproduktion stimuliert, z.B. Sculptra.

    Verlauf des Eingriffes

    • Minimale Ausfallzeit
    • Sofortige oder schnelle Ergebnisse
    • Nicht-chirurgisch und minimale Beschwerden
    • Kurze Behandlungszeit
    • Langlebige, aber nicht permanente Ergebnisse, die eine Anpassung mit der Zeit ermöglichen
    Stephanie Engel - jameda.de

    Faltenunterspritzung ist ein ästhetisches Verfahren, bei dem Füllstoffe, wie Hyaluronsäure, Polymilchsäure oder Eigenfett, unter die Haut injiziert werden, um Falten zu glätten und das Erscheinungsbild der Haut zu verbessern.

    Die Kosten variieren je nach Art des verwendeten Füllstoffs, der Anzahl der behandelten Bereiche und der Region. Es empfiehlt sich, eine individuelle Beratung bei einem Facharzt einzuholen.

    Die Kosten für Botox hängen von der Menge des Materials und der Anzahl der Injektionen ab. In der Regel beginnen die Preise bei etwa 139 Euro pro Behandlungszone.

    Die Kosten beginnen meist bei 250 Euro pro Spritze und können je nach benötigter Menge und Komplexität der Behandlung variieren.

    Dies variiert je nach verwendetem Material und Aufwand der Behandlung. Eine genaue Preisangabe kann nur nach einer individuellen Beratung gegeben werden.

    Dies hängt von den individuellen Bedürfnissen und dem gewünschten Ergebnis ab. Ein Facharzt kann nach einer Hautanalyse die beste Option empfehlen.

    In Deutschland dürfen nur Ärzte und in einigen Fällen auch Heilpraktiker Faltenunterspritzungen vornehmen.

    Eine Behandlung mit Hyaluronsäure hält in der Regel zwischen 6 und 18 Monaten.

    Eigenfettbehandlungen können mehrere Jahre anhalten, da das Eigenfett dauerhaft in der Haut verbleibt.

    Zu den möglichen Nebenwirkungen gehören Schwellungen, Blutergüsse, Rötungen und in seltenen Fällen Infektionen oder allergische Reaktionen.

    Vor der Behandlung sollte man blutverdünnende Medikamente meiden. Nach der Behandlung sollte direkte Sonneneinstrahlung, Saunagänge und körperliche Anstrengung für einige Tage vermieden werden.

    Schwellungen klingen in der Regel innerhalb von ein paar Tagen ab, können jedoch bei manchen Personen bis zu einer Woche anhalten.

    Die Ergebnisse sind oft sofort sichtbar, können sich aber im Laufe von ein bis zwei Wochen weiter verbessern.

    Bei Autoimmunerkrankungen kann das Immunsystem den injizierten Füllstoff als Fremdkörper betrachten, was zu unerwünschten Reaktionen führen kann.

    In der Regel führen Dermatologen, plastische Chirurgen oder Fachärzte für ästhetische Medizin diese Behandlungen durch.

    In einer Beratung analysiert der Arzt die Haut, bespricht die Wünsche des Patienten und empfiehlt die geeignete Behandlung.

    Das Meiden von blutverdünnenden Medikamenten und Alkohol vor der Behandlung kann helfen, das Risiko von Blutergüssen zu minimieren.

    Kontaktiere uns

    Kontaktaufnahme zu Faltenunterspritzung in Berlin

      Telefonisch erreichbar

      Auch per WhatsApp erreichbar

      Hier klicken um Chat zu öffnen