Eigenbluttherapie (Vampirelifting)

Narkose

Vollnarkose

Operationsdauer

2 bis 3 Stunden

Narben

Je nach Aufwand und Umfang des Eingriffs kann das Narbenbild variieren.

Mieder

6 bis 8 Wochen

Arbeitsfähig

Faden lösen sich selber auf, Drainagen nach 1 bis 3 Tage

Kosten und Finanzierung

Ab 5.500 €, je nach Eingriff.
Persönliches Finanzierungsangebot möglich

Kontaktiere uns

    Einführung

    Die Eigenbluttherapie, auch bekannt als Vampirelifting, ist eine innovative ästhetische Behandlung, die das eigene Blut des Patienten verwendet, um die Haut zu verjüngen und das Erscheinungsbild von Falten, Narben und anderen Hautunreinheiten zu verbessern.

    Was ist Eigenbluttherapie?

    Bei der Eigenbluttherapie wird eine kleine Menge Blut vom Patienten entnommen und aufgearbeitet um das Plasma mit den Blutplättchen (PRP) zu isolieren, und dann in die Haut einzuarbeiten. Die Wachstumsfaktoren im PRP stimulieren die Kollagenproduktion und die Zellregeneration, was zu einer strafferen, glatteren Haut führt.

    Behandlungsablauf

    Beratung:

      • Diskussion über die Erwartungen und Ziele des Patienten.
      • Bewertung der Hautbeschaffenheit und Auswahl der zu behandelnden Bereiche.

    Blutentnahme:

      • Eine kleine Menge Blut wird entnommen, ähnlich wie bei einer routinemäßigen Blutabnahme.

    Vorbereitung des PRP:

      • Das Blut wird in einer Zentrifuge behandelt, um das PRP zu isolieren.

    Injektion:

      • Das PRP wird in die Zielbereiche der Haut injiziert oder mittels Microneedling in die Haut eingearbeitet.

    Erholung:

      • Minimale Ausfallzeit, die Patienten können ihre täglichen Aktivitäten schnell wieder aufnehmen.

    Vorteile von Vampirelifting

    • Minimale Ausfallzeit
    • Verwendung des eigenen Bluts reduziert das Risiko von Allergien und Nebenwirkungen
    • Verbesserung der Hauttextur und -elastizität
    • Reduzierung von Falten und feinen Linien
    Stephanie Engel - jameda.de

    PRP steht für „Platelet-Rich Plasma“ (plättchenreiches Plasma), ein Konzentrat aus den Blutplättchen des Patienten, das reich an Wachstumsfaktoren ist.

    Die Behandlung kann mit einer lokalen Betäubung durchgeführt werden, um Unbehagen zu minimieren.

    Die Ergebnisse werden schrittweise sichtbar, da das Kollagen und die Hautzellen regeneriert werden. Die meisten Patienten bemerken eine Verbesserung innerhalb von einigen Wochen bis Monaten.

    Die Ergebnisse können je nach individuellen Faktoren variieren, halten aber in der Regel mehrere Monate bis zu einem Jahr an.

    Mögliche Nebenwirkungen sind minimal und können Rötungen, Schwellungen oder leichte Blutergüsse an den Injektionsstellen umfassen.

    Kontaktiere uns

    Kontaktaufnahme zu Eigenbluttherapie (Vampirelifting) in Berlin

      Telefonisch erreichbar

      Auch per WhatsApp erreichbar

      Hier klicken um Chat zu öffnen